Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen dem L&H Verlag und dem Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Für das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich deutsches Recht.

§ 2 Vertragsabschluss
Der Kunde gibt ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages mit dem L&H Verlag ab, indem er das ausgefüllte elektronische Bestellformular abschickt oder per E-Mail, Telefon, Telefax oder auf dem Postweg eine Bestellung an den L&H Verlag sendet. Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass der Verkäufer die Bestellungen ausliefert bzw. bei Abholung im Verlag dem Kunden übergibt.

§ 3 Lieferung
Die Lieferung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Der L&H Verlag führt die Bestellung spätestens 30 Kalendertage nach dem auf den Tag der Bestellungen folgenden Tag aus. Ist die bestellte Ware nicht verfügbar, wird der Kunde hiervon unverzüglich unterrichtet. Er hat die Möglichkeit, vom Kaufvertrag innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Mitteilung zurückzutreten und geleistete Zahlungen zurückzufordern.

§ 4 Lieferkosten
Die Lieferkosten betragen pauschal EUR 2,00 Post - Gebühr (Inland), unabhängig von Größe und Gewicht der Sendung. Ab EUR 10,00 Bestellwert erfolgt die Lieferung porto- und versandkostenfrei. Für Auslandsbestellungen werden die tatsächlich anfallenden Portokosten berechnet.

§ 5 Preise
Die Preise schließen die gesetzliche Mehrwertsteuer (Bücher 7%; CD, DVD, Karten 19%) ein.
Die ausgewiesenen Preise entsprechen dem neuesten Stand und bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für Veränderungen. Der L&H Verlag kann Preise nur erhöhen, wenn die Erhöhung der gesetzlichen Buchpreisbindung unterliegt.
Der L&H Verlag wird eine Erhöhung des Preises unverzüglich nach Kenntnis mitteilen. Im Fall einer Preiserhöhung nach der Bestellung und vor der Auslieferung kann der Besteller von dem Vertrag zurücktreten. Bei einer Reduzierung der Kosten steht dem Besteller ein Anspruch auf entsprechende Preisherabsetzung zu.

§ 6 Zahlung
Der Verkäufer liefert beim Versand gegen offene Rechnung. Kunden, die aus dem Ausland bestellen erhalten eine Vorausrechnung, nach deren Bezahlung die Ware unverzüglich versandt wird. Unsere Rechnungen sind nach Erhalt der Ware sofort fällig und zahlbar. Der L&H Verlag akzeptiert die im Rahmen des Bestellvorgangs angezeigten Zahlungsarten.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung durch den Kunden verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Verkäufers.

§ 8 Reklamationen
Dem Verkäufer sind offensichtliche Mängel und Falschlieferungen innerhalb von zwei Wochen, versteckte Mängel unverzüglich nach Entdeckung mitzuteilen. Bei begründeten Beanstandungen wird die fehlerhafte oder falsche Ware gegen vertragsmäßige Ware umgetauscht. Falls dies aus Gründen der Nichtlieferbarkeit nicht möglich ist, wird der Verkaufspreis umgehend zurückerstattet.
Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Ist der Besteller Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis das für unseren Firmensitz zuständige Gericht Berlin-Charlottenburg.

§ 10 Preisreduzierte Bücher
Die angebotenen Bücher sind in einem guten Zustand, soweit nicht anders vermerkt. Kleinere Mängel sind nicht immer angegeben, aber stets im Preis berücksichtigt.
Das Angebot ist freibleibend, es besteht kein Lieferzwang. Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs ausgeliefert.
Eigentumsvorbehalt nach § 455 BGB.